Die Corona-Pandemie hat alle unsere geplanten Club-Veranstaltungen ausfallen lassen. Das Guthaben auf dem Spendenkonto unseres Fördervereins ist daher bedenklich geschrumpft und wir müssen befürchten, die finanziellen Zuwendungen bei den zahlreichen Förderprojekten die wir jährlich betreuen, nicht mehr wie gewohnt aufbringen zu können.

Umso mehr hoffen wir in diesem Jahr auf unsere activity Sterne für Herne, die unser Förderverein in Kooperation mit der SignArt-Service GmbH in diesem Jahr zum elften Mal veranstaltet.

Weihnachten ist das Fest der Familie, das Fest der Nähe und der Wärme, das Fest des Schenkens und der Freude. Doch die uns bevorstehende Weihnachtszeit wird für uns alle nicht die Gleiche sein. Lassen Sie uns daher verstärkt an die Personen denken, die es aufgrund komplizierter Lebensumstände nicht so gut haben.

Sterne für Herne dient der Förderung von sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in unserer Stadt. Die Schirmherrschaft über die Aktion wird – wie bereits in den vergangenen Jahren – unser Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda übernehmen.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie bzw. Ihr Unternehmen Sterne für Herne uns durch den Kauf von individuellen Weihnachtskarten unterstützen. Wir freuen uns über Ihr Engagement und danken für Ihre Unterstützung.

Die Edition 2020 stellt fünf verschiedene Kartenvarianten zur Auswahl, die individuell gestaltet werden können. Der Preis pro Karte beträgt 3,00 € zzgl. Mehrwertsteuer.

Wenn Sie keine Weihnachtskarten kaufen und trotzdem unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen möchten, freuen wir
uns auch über eine Spende (Spendenkonto: Lions Förderverein Herne-Emschertal e.V., IBAN: DE18 4325 0030 0001 0547 82, Herner Sparkasse.)

Alle Kartenvarianten sowie Textbeispiele finden Sie hier:

Beispiel Texte
(Datenschutzinformation)

Wenn Sie weitere Fragen haben stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter (02323)9276-0 oder per Fax (02323)9276-99 oder per E-Mail doppel@lions-herne.de zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen besinnliche und frohe Festtage. Bleiben Sie gesund und unterstützen Sie unsere Projekte.

Am Donnerstag, dem 25. Juni 2020 übergab unser „Alt“-Präsident Dirk Rogalla sein Amt an seinen designierten Nachfolger Karl-Heinz Gockeln.

Karl-Heinz Gockeln wird unseren Club nun ein Jahr lang führen. Wir wünschen ihm hierbei gutes Gelingen und hoffen, dass die Corona-Pandemie ihm hierbei nicht zu große Stolpersteine in den Weg legen wird.

Tatsächlich war es lange nicht sicher, ob die offizielle Amtsübergabe im Rahmen unserer jährlichen „Silvester“-Feier stattfinden konnte. In den zurückliegenden Monaten mussten mehrere fest eingeplante Activities aufgrund der Kontaktbeschränkungen abgesagt werden. Auch konnten die zweimal monatlich stattfindenden Clubabende nicht oder nur online stattfinden.

Darum lieber „Kalle“ wünschen wir Dir von Herzen, dass sich die Pandemie weiter abschwächen wird, Clubabende und irgendwann auch wieder Activities möglich sein werden und Du die Clubarbeit erfolgreich gestalten kannst.

Unserem Altpräsidenten möchten wir an dieser Stelle danken für sein großes Engagement (das zum Ende hin leider wegen der Kontaktbeschränkungen ein wenig ausgebremst wurde) und das viele Herzblut, welches er in sein Amt investiert hat.

Jeweils rechts im Bild Dirk Rogalla

und links im Bild Karl-Heinz Gockeln

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Krise haben wir entschieden, das für den kommenden Sonntag anstehende Kickerturnier kurzfristig abzusagen und auf einen anderen Termin zu verschieben. Wir sind bemüht, möglichst zeitnah einen neuen Termin zu finden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Unser Club hat wieder Zuwachs bekommen. Am 7. Januar 2020 wurde unser neuer Lions-Freund Philipp Stark durch Präsident Dirk Rogalla feierlich aufgenommen. Unser Club zählt nun aktuell 37 Mitglieder.

Wir begrüßen Philipp Stark herzlich und wünschen ihm eine erfolgreiche Lions-Arbeit.

Präsident Dirk Rogalla (rechts) mit Neumitglied Philipp Stark

Philipp Stark (links) mit Dirk Rogalla

Traditionell stand für uns auch in diesem Jahr der Cranger Kirmes Besuch auf dem Programm. Neben den kulinarischen Genüssen testeten wir natürlich auch verschiedene Fahrgeschäfte. Die Wildwasserbahn diente für viele Clubmitglieder als willkommene Abkühlung.

Spannende Kurzvorträge ermöglichten uns interessante Einblicke in den Alltag der Schausteller. Die Vertreter der Schaustellervereinigung sowie Sebastian Küchenmeister versorgten uns mit interessanten und humorvollen Hintergrundinformationen.

Lions auf Crange